Zukunftsbranche Landwirtschaft nicht ständig verunglimpfen

Die Landwirtschaft ist eine Zukunftsbranche, die nicht ständig als Sündenbock dargestellt werden darf.

„Die andauernde Verunglimpfung der Landwirtschaft muss gestoppt werden.“ Das fordert die CSU Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler. Die agrarpolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe wies zum Start der Internationalen Grünen Woche darauf hin, dass die Landwirtschaft eine Zukunftsbranche ist. „Heute schon ist die Mehrzahl der Betriebe in der Landwirtschaft 4.0 angekommen. Mit modernster Technik arbeiten unsere Bäuerinnen und Bauern täglich hart für das, was bei uns auf den Tisch kommt: vielfältige und sichere Lebensmittel “, so Mortler.

Die Politikerin sprach auch die Fortschritte beim Tierwohl und den präzisen Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln an. Die Internationale Grüne Woche mit ihren vielfältigen Ausstellern und Angeboten zeige das jedes Jahr sehr eindrucksvoll. Sie werde von vielen Akteuren auch dazu genutzt, um neue Vorschläge für die Zukunft der Landwirtschaft zu diskutieren. Die ständige und pauschale Kritik vereinzelter gesellschaftlicher Gruppen an unseren Landwirten gehe deshalb nicht, so Mortler. Sie sei überzogen und falsch. Daher müsse die andauernde Verunglimpfung der Landwirtschaft gestoppt werden.

Landwirte tun alles in ihrer Macht stehende

Moderne Melkcomputer, Düngedrohnen oder ganze Farm-Managementsysteme – Innovationen erleichtern den Landwirten ihre Tätigkeit. „Aber die Forderungen nach immer mehr Vorgaben und Vorschriften erschweren unseren Bäuerinnen und Bauern das Leben“, sagte Marlene Mortler. Wenn alle agrarpolitischen Neuregelungen umgesetzt würden, wie es sich beispielsweise Bundesumweltministerin Dr. Hendricks vorstellt, würden sich viele landwirtschaftliche Betriebe nicht mehr halten können. „Ich befürchte, dass es in unserer Branche zu einem regelrechten Strukturbruch kommen könnte. Das müssen wir mit aller Macht verhindern.“, erklärte Mortler.

 

Foto: BPA/Denzel

„Immer mehr Vorgaben und Vorschriften erschweren unseren Bäuerinnen und Bauern das Leben“

Marlene Mortler, agrar- und ernährungspolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag

Foto: BPA/Denzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.