Tierhaltung: Ferkelerzeuger fehlt Planungssicherheit

Nach der erneuten Verschiebung der Bundesrats-Entscheidung über die Novelle der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung hagelt es heftige Kritik. In der Tierhaltung fehlt Planungssicherheit.

Die für vergangenen Freitag geplante Bundesrats-Entscheidung über die Novelle der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung wurde wieder verschoben. In dieser soll auch die Kastenstandhaltung von Sauen neu geregelt werden. Der Deutsche Bauernverband (DBV) zeigt dafür kein Verständnis. „Nach jahrelanger intensiver Diskussion und Kompromisssuche muss jetzt eine Entscheidung möglich sein, die die Schweinehaltung in Deutschland nicht ins Aus befördert“, so DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken.

Abwanderung der Tierhaltung ins Ausland befürchtet

Krüsken wirft der Bundespolitik vor, dass die Tierhalter Opfer eines politischen Schönheitswettbewerbs seien, in dem das Interesse an einer echten Lösung keine Rolle spiele. „Ohne eine tragfähige und zeitnahe Regelung wird sich die Ferkelerzeugung noch mehr ins Ausland verlagern. Schon jetzt werden fast 12 Millionen Ferkel pro Jahr importiert“, so der Generalsekretär. Nach der letzten Verschiebung der Entscheidung im Februar hatten die Länder Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein den Auftrag bekommen, einen Kompromiss zu suchen. „Hierüber wurde nun wieder nicht entschieden“, kritisiert Krüsken.

Lösungen statt Forderungen

Auch die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) kritisiert die Verschiebung. Sie hofft, dass die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung bei der Plenarsitzung des Bundesrates Anfang Juli endgültig aufgegriffen wird. Ob das so sein wird, sei derzeit unklar. Planungssicherheit und Perspektive wird es für die Schweinehalter laut ISN nur in einem Gesamtkonzept geben. „Leider sehen wir aber viel zu sehr Stückwerk. Das Zurückziehen in parteipolitische Grabenkämpfe wird dauerhaft nicht funktionieren“, so die ISN. Der Verband fordert von denjenigen, die viel fordern, auch Lösungen anzubieten.

Foto: Bundestag/Dirk Deckbar (Symbolbild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.