Foto: EdNurg/Adobe Stock (Symbolbild)
Medien & MarketingNeuesteTierhaltung

Lebensmittelkauf: Verbraucher geben mehr Geld für Aspekte der eigenen Gesundheit aus als für Tierwohl 

Tierwohl, Gesundheit, Umwelt: Forscher haben untersucht, was Konsumenten beim Einkauf von Fleischprodukten am wichtigsten ist.
  • Universität Bonn untersuchte Kaufverhalten
  • Wissenschaftler simulieren Einkauf
  • Für Probanden eigene Gesundheit wichtiger als Tierwohl

Wissenschaftler der Universität Bonn haben untersucht, worauf Verbraucher beim Kauf von Fleisch- und Wurstwaren wirklich Wert legen und auch bereit sind, dafür mehr Geld auszugeben. Ist es das Tierwohl, der Umweltschutz oder doch die eigene Gesundheit?

Wissenschaftler simulieren Einkauf

In der experimentellen Studie erhielt eine Gruppe der Befragten Informationen über die Vorteile von Schweinehaltungspraktiken in Verbindung mit zwei erfundenen Labeln: dem „Offenstall“-Label, das den Tierschutz fördert, und dem „Antibiotikafrei“-Label, das zum Schutz der menschlichen Gesundheit beiträgt. Die zweite Gruppe erhielt neben diesen positiven Informationen auch Informationen zu möglichen negativen Auswirkungen der Produktionspraktiken. Eine dritte Gruppe, die als Kontrollgruppe diente, bekam lediglich Informationen zur Universität Bonn. Anschließend wurde eine tägliche Einkaufssituation im Supermarkt simuliert, in der die Befragten gebeten wurden, sich dreimal zwischen zwei Salamiprodukten zu entscheiden, wobei die unterschiedlichen Salamiprodukte verschiedene Nachhaltigkeitsziele repräsentierten. Die Wissenschaftler haben auch die Zahlungsbereitschaft der Verbraucher für die jeweils gewählte Salami ermittelt.

Verbraucher achten mehr auf die eigene Gesundheit als auf Tierwohl

Das Forschungsteam fand heraus, dass sich die meisten Leute für eine Salami mit einem Nachhaltigkeitslabel entscheiden und auch bereit sind, mehr für diese auszugeben. Dabei ist die Zahlungsbereitschaft für eine Salami mit dem Label „Antibiotikafrei“ höher als die für eine Salami mit dem fiktiven Label „Offenstall“. Die Wissenschaftler leiten daraus ab, dass den Menschen die persönliche Gesundheit wichtiger ist als der Tierschutz. Andererseits weist die Studie auch darauf hin, dass den Konsumenten Tierschutzerwägungen wichtiger sind als Umweltschutz. 

Foto: EdNurg/Adobe Stock (Symbolbild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner