Foto: Claas (Symbolbild)
NeuesteRecht & Steuer

Laut BMEL: Beste Betriebsergebnisse seit 10 Jahren

Der Großteil der landwirtschaftlichen Sparten konnte Zuwächse beim Betriebsergebnis verzeichnen. Nur eine Betriebsform musste Verluste im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hinnehmen.
  • Gute Betriebsergebnisse wegen der Preisanstiege
  • Ackerbau
  • Milch
  • Veredelung
  • Sonstige Futtermittel
  • Gemischtbetriebe
  • Obst

Das durchschnittliche Einkommen der Landwirtschaftsbetriebe entwickelte sich im Wirtschaftsjahr 2021/22 deutlich positiv. Das geht aus einer Hochrechnung des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) hervor. Das teilweise starke Gewinnplus konnte bei Unternehmen fast aller Betriebsformen verzeichnet werden – vom Ackerbau über die Tierhaltung bis zum Gemischtbetrieb.

Gute Ergebnisse wegen der Preisanstiege

Laut BMEL stieg das Einkommen je Arbeitskraft im Vergleich zum vorangegangenen Wirtschaftsjahr um 32 Prozent auf rund 43.500 Euro. Das sei mit Abstand das stärkste durchschnittliche Ergebnis innerhalb der letzten zehn Wirtschaftsjahre, heißt es aus dem Ministerium. Ein wichtiger Grund für die positive Einkommensentwicklung sei ein kräftiger Preisanstieg für viele Agrarerzeugnisse seit dem zweiten Halbjahr 2021, der auch die deutlich höheren Betriebsmittelpreise kompensiert habe.

Betriebsergebnisse nach Sparten

Im Vergleich der Betriebsformen zeigen sich deutliche Unterschiede in Höhe und Entwicklung der Erfolgskennzahlen. Die Ursache sieht das BMEL in den Preis- und Mengenschwankungen bei den einzelnen Erzeugnissen. Der Ukrainekrieg hat laut Ministerium die normalen Schwankungen im Wirtschaftsjahr 2021/22 noch einmal verstärkt. Die einzige Sparte, die Einbußen verzeichnen musste, waren der Obstanbau.

  • Ackerbau: Gewinn: + 39,9 Prozent, Einkommen je Arbeitskraft: + 33,8 Prozent
  • Milch: Gewinn: + 63,6 Prozent, Einkommen je Arbeitskraft: + 50,5 Prozent
  • Veredelung: Gewinn: + 61,5 Prozent, Einkommen je Arbeitskraft: + 43,3 Prozent
  • Sonstiger Futterbau: Gewinn: 60,6 Prozent, Einkommen je Arbeitskraft: + 48 Prozent
  • Gemischtbetriebe: Gewinn: + 56,9 Prozent, Einkommen je Arbeitskraft: + 40,8 Prozent
  • Obst: Gewinn: – 37,3 Prozent, Einkommen je Arbeitskraft: – 17,8 Prozent

Foto: Claas (Symbolbild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner