Kinder (und Lehrer), so geht moderne Geflügelzucht!

Mit Unterrichtsmaterialien, Videos, Porträts und Stallbesuchen soll Schülern und Lehrern Geflügelzucht näher gebracht werden.

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) will mit der Aktion „Geflügel macht Schule“ Schülern und Lehrern die Qualität der modernen Geflügelwirtschaft abseits von Bauernhofromantik näher bringen – online und real.

Auf der Online-Plattform www.gefluegel-macht-schule.de werden authentische Einblicke in moderne Betriebe gewährt und Fragen etwa zum Platz- und Futterangebot für die Tiere beantwortet. Auch Grundsätzliches wie der Unterschied zwischen Hähnchen und Puten wird erklärt.

„Wir möchten ein realistisches Bild der Hähnchen- und Putenhaltung von heute vermitteln – transparent und offen, ohne Klischees oder Bauernhofidylle, aber auch ohne Vorurteile“, sagte ZDG-Geschäftsführer Thomas Janning zum Start der Aktion. „Mit ,Geflügel macht Schule‘ leisten wir einen notwendigen Beitrag zur sachlichen Aufklärung und Information von Lehrern und Schülern über unsere tägliche Arbeit.“, so Janning weiter.

Das Angebot, das sich derzeit an die Primarstufe richtet, wird ständig erweitert werden und künftig auch Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe bereitstellen. Nicht nur virtuell soll die Geflügelzucht näher gebracht werden, denn es besteht auch für Lehrer die Möglichkeit, sich mit ihren Schulklassen für Besuche in Geflügelställen anzumelden.

Ein Gedanke zu „Kinder (und Lehrer), so geht moderne Geflügelzucht!

  • 26.08.16 um 10:55
    Permalink

    Schöne Aktion und noch löblicher das mit offenen Karten gespielt wird!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.