Gewässerschutz: Thüringen bietet umfangreiches Beratungspaket an

Die Thüringer Landesregierung unterstützt die landwirtschaftlichen Betriebe mit einem dreiteiligen Service-Paket beim Gewässerschutz.

Durch die Änderungen der Bundesdüngeverordnung und den Düngeverordnungen der Länder gelten für Landwirte beim Gewässerschutz strengere Regeln. Mit einem neuen Service-Paket wollen die Thüringer Ministerien für Umwelt (TMUEN) und Landwirtschaft (TMIL) die landwirtschaftlichen Betriebe im Land bei den anstehenden Veränderungen noch stärker unterstützen. Sie haben dazu ein umfangreiches Service-Paket aufgelegt.

Ministerien verstärken Information zum Gewässerschutz

Der Dialog der Landesregierung mit den Betrieben in den vergangenen Jahren wird durch das neue Angebot noch einmal verstärkt, wie Umweltministerin Anja Siegesmund hervorhebt: “Die Betriebe bekommen unsere Unterstützung dabei, unser Grundwasser, unsere Bäche, Flüsse und Seen vor Belastungen zu schützen.” Agrarminister Benjamin-Immanuel Hoff will den Landwirten rechtlich unter die Arme greifen: “Das Service-Paket unterstützt die Landwirte dabei, die neuen rechtlichen Anforderungen umsetzen zu können.” 

Service-Paket besteht aus drei Teilen

• Die Fortführung der Gewässerschutzkooperationen des TMUEN. Diese bieten den teilnehmenden Betrieben unter anderem Informationsveranstaltungen, Feldtage, Vorstellungen von wirksamen Methoden und gemeinsame Auswertungen.

• Für Gebiete mit besonders hohen Nitratbelastungen besteht die Option der „Regionalen Zusammenarbeit Grundwasserschutz“ zwischen Landwirtschaftsbetrieben und Wasserwirtschaft und deren Förderung durch das TMIL. In diesem Rahmen können unter anderem zusammen mit einem Berater intensive Analysen zur den Nährstoffbelastungen erfolgen. Dabei werden Maßnahmen zur Nitratminderung entwickelt und begleitet.

• Zudem werden den Landwirtschaftsbetrieben durch das TMIL neu konzipierte Einzelberatungen zur gesamten Düngeproblematik angeboten.

Foto: fietzfotos/pixabay.com (Symbolbild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.