Bio-Milch: Was erwarten sich Verbraucher?

Arla Foods wollte in einer Umfrage wissen, was sich Verbraucher von Bio-Milch erwarten und wen sie beim Thema Nachhaltigkeit in der Pflicht sehen.

Verbraucher haben immer höhere Anforderungen an die Bio-Landwirtschaft, besonders mit Blick auf Tierwohl und ökologische Nachhaltigkeit. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag von Arla Foods durchgeführt hat. So gaben knapp 82 Prozent der Befragten an, dass Erzeuger von Bio-Milch eine artgerechte Tierhaltung mit ausreichend Weidegang erfüllen sollten, 45,2 Prozent erwarten von den Milcherzeugern mit ökologischer Haltung die Gesundheit der Böden zu fördern und 38,4 Prozent meinen, dass Bio-Milchbauern die Artenvielfalt erhalten sollten. Und auch beim Kampf gegen den Klimawandel im Lebensmittelsektor sehen die Deutschen eine besondere, positive Rolle bei den Bio-Milchbauern, vor allen anderen Gruppen wie dem Lebensmitteleinzelhandel oder der Politik.

Bio-Milch: Unternehmen reagiert auf Verbraucherwünsche

Die Ergebnisse des Bio-Barometers machen laut Arla Foods deutlich, dass Nachhaltigkeit und die hohen Erwartungen von Verbrauchern an die Bio-Landwirtschaft auch in der Milchviehhaltung eine Rolle spielen. Das Unternehmen hat deshalb einen neuen Biomilch-Standard angekündigt. Dabei legen die neuen, zusätzlichen Kriterien des Arla Bio-Standards einen besonderen Fokus auf Klima, Biodiversität, Bodengesundheit und Tierwohl und gehen über den EU-Bio-Standard hinaus.

Umfrage: Verbraucher sehen sich mehr in der Pflicht als die Politik

Die Umfrage zeigt auch, dass sich die Verbraucher im Kampf gegen den Klimawandel selbst in der Pflicht sehen. 42 Prozent setzen ihre Hoffnung in die Bio-Landwirtschaft, 41 Prozent in die Konsumenten. Diesen beiden Gruppen trauen die Befragten am ehesten zu, einen positiven Beitrag gegen den Klimawandel im Bereich des Lebensmittelsektors zu leisten. Nur 17 Prozent trauen derzeit der Politik einen positiven Beitrag gegen den Klimawandel zu. 16 Prozent glauben an Nichtregierungsorganisationen, nur 9 Prozent an den Lebensmitteleinzelhandel.

9.000 Landwirte, davon 900 Biobetriebe, stehen europaweit bei Arla Foods unter Vertrag.

Foto: Rolf Otzipka Fotografie/Arla Foods

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.