Uncategorized

Abteilung Entwicklung Teil 1: Back-End

Das Herzstück jeder Online-Plattform ist die Entwicklung. Bei gruuna beschäftigt sich die IT Abteilung mit dieser Aufgabe. Da der Bereich verschiedenste Aufgaben mit sich bringt, unterteilt sich die Abteilung in mehrere Teams. An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Gruppe Back-End vorstellen.

Unter Back-End versteht man in der Informationstechnik den Teil der Entwicklung, der nahe am System liegt. Das heißt, das Back-End beschreibt die Vorgänge und Funktionen von gruuna, die im Hintergrund ablaufen. Wenn der Kunde beispielsweise eine Suchanfrage eingibt, ist es das Back-End, das diese Suche verarbeitet und Ergebnisse bereitstellt.

Das vierköpfige Team, das diesen Bereich betreut, programmiert aber nicht nur die Funktionalitäten der Handelsplattform gruuna. Die Mitarbeiter unterstützen bei Bedarf auch den Kundenservice. Wenn ein Kunde zum Beispiel anruft, weil er beim Einstellen eines Artikels eine Fehlermeldung erhalten hat, nimmt die Abteilung Kundenservice dies entgegen. Zur Lösung des Problems wird die IT Abteilung mit eingebunden.

Von diesem Team werden zusätzlich beratende Tätigkeiten übernommen. So bewerten die Entwickler neue Ideen für die Handelsplattform nach ihrer Umsetzbarkeit. Die Unterstützung des Sales Teams ist ebenfalls von Bedeutung. Denn dort sind ständige Verbesserungen notwendig, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Die gesamte Abteilung Entwicklung arbeitet in so genannten Scrums. Das bedeutet es gibt Zyklen der Entwicklung von jeweils zwei Wochen. Flexibilität steht dabei an erster Stelle. Auf neue Ideen und Anforderungen kann somit besonders schnell reagiert werden. Das ist es, was die Programmierer an der Arbeitsweise schätzen. Andreas Kaubisch, Mitarbeiter im Team Back-End, meint dazu: “Ich finde es sehr beruhigend und fordernd zugleich, dass uns die Geschäftsleitung durch das Scrum Befugnisse und Vertrauen in die Hände gibt. Des Weiteren macht es mir Spaß, ein sehr junges Unternehmen durch Ratschläge und Umsetzungen mit formen zu können.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner